Historie

Das Autohaus Maibom wurde im Jahr 1963 von Herrn Hans Maibom gegründet. Er begann in Wesel an der Schermbecker Landstraße 40 mit der Pacht einer Tankstelle (jetzt CarGlas und Fastfood-Restaurant). Neben der klassischen Tankwarttätigkeit reparierte und verkaufte Hans Maibom bereits damals Fahrzeuge aller Marken und baute sich so einen ersten Kundenstamm auf.

1965: Die Werkstatt an der Schermbecker Landstr. 25 (jetzige Citroen Werkstatt) wird ca. 300 m von der Tankstelle entfernt gebaut. Zunächst als Reparaturbetrieb für Marken aller Art. 

1966: Der erste Händlervertrag mit Citroen Deutschland wird begründet. 

1968: Der erste Händlervertrag mit der Marke Simca wird unterzeichnet. (In den siebziger Jahren wurde durch verschiedene Konzernübernahmen aus der Marke Simca, die Marke Chrysler, daraus folgte die Marke Talbot, die 1982 von der Marke Peugeot übernommen wurde).

1970: Vor der jetzigen Citroen Werkstatt wird das Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Im Erdgeschoss entsteht ein Ausstellungsraum mit zusätzlichem Raum für ein Ersatzteillager und Service-Annahme und in der 1. Etage die Privatwohnung. Der Betrieb zieht nun komplett zu diesem Standort und der Tankstellenbetrieb wird zunächst weiterverpachtet und schließlich im Jahr 1976 eingestellt.

1972: Es wird eine Zweigstelle für die Marke Citroen in Kleve an der Materborner Allee eröffnet.

1979: Der Betrieb in Wesel wird nach hinten (Richtung Halterner Strasse) mit einer eigenständigen (rund 500 qm großen) Ausstellungshalle für die Marken Simca/Chrysler und Citroen erweitert.

1983: Der neue Renault Betrieb wird errichtet an der damals neu ausgebauten Halterner Strasse. Dieser Betrieb umfasst rund 800 qm Ausstellungs- Lager und Servicefläche und ist zum größten Teil komplett unterkellert. Mit diesem Autohaus wird das neue Unternehmen Hama Automobile GmbH  gegründet. Damit umfasst die Maibom-Gruppe nun alle 3 französischen Marken. 

1989: Der benachbarte Lackierbetrieb Tinnefeld wird inklusive des privaten Wohnhauses erworben und zunächst weiterverpachtet (Lackiererei Knorth).

1996: Um den wachsenden Ansprüchen der Peugeotkunden gerecht zu werden, wird neben dem bestehenden Citroen-Betrieb eine neue Peugeot Ausstellungshalle gebaut. Durch den Anschluss des benachbarten Lackierbetriebs entsteht neben der B58 in Wesel ein eigenständiges Peugeot Autohaus. Dazu wird das Lackiergebäude unterteilt in eine separate Werkstatt mit Ersatzteillager und dem nun eigenständigen Lackierbetrieb Auto Color oHG. 

Das Unternehmen Color dient fortan nicht nur als Lackiererei, sondern es werden dort alle übergreifenden Dienstleistungen eines modernen Autohauses gebündelt, wie z.B. Karosseriearbeiten, Abschleppdienst, Autotransport, Zulassungsdienst incl. Kennzeichenprägerei, Vermietung von Leihwagen etc.


2001: In diesem Jahr wird mit Gründung der Automobile Maibom GmbH & Co. KG eine nun auch rechtlich eigenständige und von der Auto Maibom oHG (Citroen) losgelöste Peugeot Firma gegründet. Damit umfasst die Unternehmensgruppe Maibom nun die heutigen insgesamt 4 operative und rechtlich eigenständigen Unternehmen, welche nach Marken (Renault, Peugeot, Citroen) bzw. nach Betriebszweck (Auto Color) trennt.


2002: Für Peugeot wird im Dezember 2002 in Dinslaken ein weiteres exklusives Autohaus mit Standort an der Otto-Lilienthal-Straße (direkt am Autobahnzubringer zur A3) eröffnet. Damit entsteht die erste Peugeot Filiale, neben dem Hauptbetrieb in Wesel.

2003: Es wird eine neue Citroen Filiale in Geldern gegründet. Dazu werden die ehemaligen Geschäftsräume eines BMW-Autohauses direkt an der Bundesstraße B58 am Ortseingang übernommen.


2004: Im März wird für den Kreis Kleve an der B57 in Bedburg-Hau/Hasselt (kurz vor der Ortseinfahrt Kleve) ein neues Autohaus für die Marke Citroen eröffnet. Das bisherige Grundstück und das Gebäude am alten Standort an der Quer- bzw. Materborner Allee in Kleve wurden im Zuge des Umzugs nach Bedburg-Hau verkauft und der gesamte Betrieb an den neuen Standort nach Bedburg-Hau verlagert.

2005: Am Standort in Dinslaken wird seit Oktober 2005 – neben der Marke Peugeot – nun auch die Marke Citroen angeboten.

2006: Durch Zukauf eines leerstehenden Tankstellengebäudes und eines privaten Wohnhauses direkt an der Schermbecker Landstraße in Wesel kann der Peugeot Ausstellungsraum auf nun 580 qm erweitert. Der Ausbau erfolgt im neuen Blue-Box-Design, der fortan für die Marke Peugeot stilprägend sein wird. Durch diesen Ausbau entstehen an der B58 in Wesel nun 2 nach außen getrennte Autohäuser, welche allerdings nach hinten durch einen gemeinsamen Betriebshof miteinander verbunden sind.


2007: Neben der Marke Renault wird nun auch die Marke Dacia (100% Renault-Tochter) als zusätzliche Marke in das Unternehmen Hama Automobile integriert.


2009: In Geldern wird eine neue Peugeot Filiale gegründet werden. Dazu kann die Immobilie des vorherigen Peugeot Autohaus Bauer langfristig gepachtet und die markenkonforme Betriebs- und Geschäftsausstattung übernommen werden. Die Peugeot Filiale Geldern ist lediglich ca. 100 m entfernt von der Citroen Filiale der Maibom-Gruppe und befindet sich ebenfalls direkt an der B58 bzw. neben einem stark frequentierten McDonald’s Restaurant.


2010: Erwerb und Abriss der Immobilie Schermbecker Landstr. 23 in Wesel und Erstellung einer neuen Ausstellungsfläche direkt an der B58. Damit wird die bisherige optische Trennung des Peugeot und des Citroen Betriebs aufgehoben. 

2011: Neubau der Peugeot Filiale Kleve, Bedburger Weide 59 (direkt gegenüber der Citroen Filiale Kleve)


2013: Es ist ein besonderes Jahr für Hans-Jürgen und Wolfgang Maibom. Die Brüder, die den von ihrem Vater Hans gegründeten Familienbetrieb nun gemeinsam führen, hatten nämlich gleich zwei Gründe zu feiern: Das Unternehmen besteht in diesem Jahr nicht nur seit 50 Jahren, auch der neue Verwaltungstrakt ist endlich fertig und wurde im Mai eingeweiht.

Wir beraten Sie gerne!